Wohnungsbrand in Zeitz

Feuer in Steintorvorstadt in Zeitz: Weitere Untersuchungen sollen Brandursache endgültig klären

Zeitz - Laut Polizei sollen Kinder den Wohnungsbrand in der Steintorvorstadt in Zeitz ausgelöst haben. Weitere Untersuchungen sollen die Brandursache endgültig klären.

Von Angelika Andräs 27.06.2017, 07:00

Die Ursache für den Brand in der Steintorvorstadt in Zeitz ist offenbar noch nicht abschließend geklärt. Das Feuer war am Sonnabendabend gegen 19 Uhr ausgebrochen. Laut Polizeimitteilung vom Sonntag sollen die beiden Kinder der Familie (zwölf und 13 Jahre alt) beim Hantieren mit offenem Feuer den Brand ausgelöst haben.

Ob das tatsächlich so war, werden aber mit Sicherheit erst die Untersuchungen zeigen. Sicher und von der betroffenen Familie bestätigt, ist bisher nur, dass die Kinder zu Hause waren, sich in unterschiedlichen Zimmern aufhielten und in einem davon der Brand entstand. Nach Aussage der Polizei laufen die Ermittlungen zur Brandursache.

Dass die Kinder das Feuer verursacht haben sollen, liegt der MZ als schriftliche Mitteilung von der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd in Halle vor. Worauf sich diese sehr deutliche Aussage und Schuldzuweisung so kurz nach dem Brandereignis stützt, dazu gibt es keine Angaben.

Feuer in Seintorvorstadt in Zeitz: Mädchen bringt jüngeren Bruder in Sicherheit

Als die Tochter das Feuer bemerkte, brachte sie sich und ihren Bruder auf dem Balkon in Sicherheit, von da seien sie von der Feuerwehr gerettet worden. Ebenso ein Hund und eine Katze. Das Mädchen hatte sehr umsichtig reagiert und sofort die Feuerwehr gerufen.

Bei dem Brand sind Schäden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden, hieß es außerdem von der Polizei. Allerdings sei der Schaden wohl weniger durch das offene Feuer als durch den Ruß und Qualm zustande gekommen. Der starke, schwarze Rauch war weit zu sehen. (mz)