1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Zeitz
  6. >
  7. Natur im Burgenlandkreis: Es könnte tödlich enden: Wildpferde im Zeitzer Forst nicht füttern

Natur im Burgenlandkreis Es könnte tödlich enden: Wildpferde im Zeitzer Forst nicht füttern

Deutsche Bundesstiftung Umwelt unterstützt Wegfreigabe im Forst.

Von Matthias Voss 31.03.2024, 15:03
Koniks im Zeitzer Forst
Koniks im Zeitzer Forst (Foto: Uwe Kraneis)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Breitenbach/MZ. - Die Freigabe eines knapp sieben Kilometer langen Weges durch den Zeitzer Forst von Breitenbach nach Nickelsdorf (Thüringen, Gemeinde Crossen) ist jetzt auch von der Eigentümerin Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) begrüßt worden. „Wir unterstützen die Wegeöffnung auf unserer Fläche, möchten Naturerlebnis auf freigegebenen Wegen möglich machen und so wieder eine Verbindung zwischen den Ortschaften schaffen. Dabei ist uns wichtig, eine Balance zwischen Naturschutz- und Sicherheitsaspekten für Besucherinnen und Besucher sowie Tieren zu finden“, betont Marius Keite, Prokurist der Tochtergesellschaft DBU Naturerbe.