Wittenberg weltoffen

Wittenberg weltoffen: Malaktion in der Bürgermeisterstraße, Friedensgebet am Samstag

Wittenberg - Wittenberg weltoffen! Dieses Zeichen haben zahlreiche Teilnehmer an einer großen Malaktion in der Wittenberger Bürgermeisterstraße am Donnerstag auf das Pflaster gebracht.

28.09.2018, 13:49

Wittenberg weltoffen! Dieses Zeichen haben zahlreiche Teilnehmer an einer großen Malaktion in der Wittenberger Bürgermeisterstraße am Donnerstag auf das Pflaster gebracht.

Anlass für diese Aktion ist der von der AfD geplante „Trauermarsch“ am Sonnabend wegen des noch nicht aufgeklärten Todesfalls Marcus H.. Vom Schlossplatz soll dieser zum Arsenal führen.

Zu einem Friedensgebet wird an diesem  Sonnabend, 29. September, um 13.30 Uhr in Wittenberg in die Stadtkirche eingeladen.  Der stellvertretende Superintendent Pfarrer Hans-Jörg Heinze erklärt dazu: „Mit Besorgnis ist festzustellen, dass ein tragischer Unglücksfall mit Todesfall, dessen Umstände noch nicht genau geklärt sind, instrumentalisiert wird, um in das friedvolle Miteinander Zwietracht zu säen.“ Deshalb seien alle diejenigen in der Stadtkirche willkommen,  so Heinze, „denen es eine Herzensangelegenheit ist, friedfertig miteinander zusammen zu leben“. (mz)