Wartezeit und Beschilderung

Kirchentag Wittenberg: Besucher schimpfen über Wartezeit

Wittenberg - Besucher des Kirchentags in Wittenberg schimpfen über die lange Wartezeit und schlechte Beschilderung auf dem Weg zum Abschlussgottesdienst.

28.05.2017, 12:02
Die Brücken über die Elbe und die Sicherheitskontrollen erwiesen sich als Engstellen auf dem Weg zum Abschlussgottesdienst.
Die Brücken über die Elbe und die Sicherheitskontrollen erwiesen sich als Engstellen auf dem Weg zum Abschlussgottesdienst. dpa-Zentralbild

Rund 100.000 Besucher wurden beim Abschlussgottesdienst des Evangelischen Kirchentags in Wittenberg erwartet. Die Organisatoren betonten im Vorfeld immer wieder, dass für die Anreise der Gäste alles vorbereitet sei. Sogar eine schwimmende Brücke wurde extra installiert, um die Besucher schnell vom Bahnhof und aus der Stadt auf das Festgelände an den Elbwiesen zu bringen.

Doch je mehr Besucher am späten Vormittag nach Wittenberg kamen, desto lauter wurde in den sozialen Netzwerken die Kritik an der Beschilderung und den Wartezeiten.