Stadtrat Kemberg

Fragen zum Repowering der Windkraftanlagen

Warum der Vertrag zur Erneuerung des Windparks in Dorna von der Tagesordnung genommen worden ist.

Von Karina Blüthgen 29.07.2021, 09:43
Blick auf die heutigen Windräder zwischen Dorna und Schnellin
Blick auf die heutigen Windräder zwischen Dorna und Schnellin (Foto: Thomas Klitzsch)

Kemberg - Es hätte eine längere Diskussion werden können, jener Tagesordnungspunkt über den Vertrag zum Repowering des Windparks Dorna. Doch die Kemberger Stadträte entschieden am Montag nach einem Antrag der CDU-Fraktion einmütig, den Punkt wieder von der Tagesordnung zu nehmen. Zu groß ist offenbar der Klärungsbedarf zu dem städtebaulichen Vertrag mit der Windpark GmbH & Co. Dorna KG, vertreten durch die Enercon Windparkverwaltungs GmbH.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.