Verkehr

Blow-up auf der A9 bei Vockerode: Was tun, wenn die Straße aufbricht?

Ein plötzlicher Blow-up auf der Autobahn bei Vockerode sorgt für Unruhe. Was die Ursachen sind, wie es mit der Reparatur weitergeht und wie sich Fahrer im Fall des Falles verhalten sollten.

Von Marcel Duclaud 23.06.2022, 10:33
So  hat es am Sonntagnachmittag  zwischen den Anschlussstellen Coswig und Vockerode ausgesehen. Die Autobahn  ist kurzzeitig voll gesperrt worden, später steht dann wieder ein Fahrstreifen zur Verfügung.  Bis zum Wochenende sollen die  Reparaturarbeiten erledigt sein.
So hat es am Sonntagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Coswig und Vockerode ausgesehen. Die Autobahn ist kurzzeitig voll gesperrt worden, später steht dann wieder ein Fahrstreifen zur Verfügung. Bis zum Wochenende sollen die Reparaturarbeiten erledigt sein. Fotos: Autobahn GmbH

Vockerode/MZ - Was am heißen Sonntagnachmittag auf der A9 zwischen Coswig und Vockerode gegen 17 Uhr geschah, ist kreuzgefährlich. Plötzlich brach dort die Fahrbahn auf. Genannt wird ein solches Phänomen Blow-up: „Das passiert ad hoc, da ist sehr viel Spannung drauf“, erläutert der Sprecher der Autobahn GmbH, Tino Möhring.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<