HandwerkImmer mehr Barbiere in Weißenfels: Ist das das Ende der Friseursalons?

Arkan Akram Ghulam leitet zehn Barbershops in Weißenfels und Merseburg und hat damit ein alternatives Angebot zu klassischen Frisörsalons geschaffen. Diese haben zudem ein Nachwuchsproblem.

Von Luisa König Aktualisiert: 20.01.2023, 09:15
Arkan Akram Ghulam (m.) mit seinem Team im Merseburger Barbershop.
Arkan Akram Ghulam (m.) mit seinem Team im Merseburger Barbershop. (Foto: Luisa König)

Weißenfels/MZ - Passanten wird aufgefallen sein: In den letzten fünf Jahren haben sich in der Weißenfelser Innenstadt immer mehr Barbershops angesiedelt. Mittlerweile gibt es von ihnen fast genauso viele wie Friseursalons. Ist das der Anfang vom Niedergang der klassischen Friseursalons?

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.