Lückenschluss im August

Wie die Planungen für den Radweg zwischen Sangerhausen und Artern aussehen

Bereits im Spätsommer könnten Radfahrer von Sangerhausen ins thüringische Artern radeln. Wie der der derzeitige Stand der Planung ist und wie die Streckenführung ist.

Von Frank Schedwill Aktualisiert: 14.05.2022, 17:34 • 14.05.2022, 09:15
Symbolfoto - Bald können Radfahrer von Sangerhausen nach Thüringen radeln.
Symbolfoto - Bald können Radfahrer von Sangerhausen nach Thüringen radeln. (Foto: Patrick Pleul/dpa/ZB)

Artern/Edersleben/MZ - Läuft alles wie geplant, werden Radfahrer voraussichtlich bereits ab August dieses Jahres auf Rad- und Wirtschaftswegen von Sangerhausen nach Thüringen fahren können. Mit dem Ausbau zwischen Voigtstedt und Artern, für den am nächsten Dienstag der erste Spatenstich erfolgt, entsteht ein Lückenschluss zum beliebten Unstrut-Radweg im Nachbarland. Von Sangerhausen nach Edersleben sind straßenbegleitende Radwege an der B 86 bereits seit Jahren vorhanden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<