1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Sangerhausen
  6. >
  7. Flotte Sprüche ärgern nicht: Welche Erfahrungen eine Stolbergerin als Frau in einer Fußball-Männermannschaft macht

EIL

Flotte Sprüche ärgern nicht Welche Erfahrungen eine Stolbergerin als Frau in einer Fußball-Männermannschaft macht

Jenny Gurniak aus Stolberg ist die erste Fußballerin aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz, die in einer Männermannschaft am Ball ist. Warum ihr die Kommentare ihrer Brüder egal sind.

Von Ralf Kandel 25.03.2024, 09:43
Symbolfoto - Jenny Gurniak (Bild im Text) spielt als Frau in einer Männermannschaft mit.
Symbolfoto - Jenny Gurniak (Bild im Text) spielt als Frau in einer Männermannschaft mit. (Foto: IMAGO/Bihlmayerfotografie)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Rottleberode/MZ. - Nein, leicht hat es Jenny Gurniak mit ihren Brüdern nicht. René (27) und vor allem Zwillingsbruder Lars (23) haben immer einen lockeren Spruch für ihre Schwester auf Lager. Nicht zuletzt dann, wenn es um Fußball geht. Ganz sicher ist das auch ein Grund dafür, wenn die Stolbergerin laut lachend sagt: „Ich will nicht, dass sie mir beim Fußball zusehen. Das kann ich mir sparen.“