1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Sangerhausen
  6. >
  7. Deutliches Votum: Warum der Sangerhäuser Stadtrat gegen eine neue Hauptsatzung stimmte

Deutliches Votum Warum der Sangerhäuser Stadtrat gegen eine neue Hauptsatzung stimmte

Die Verwaltung hatte Änderungen an der Hauptsatzung vorgeschlagen. 34 anwesenden Ratsmitglieder stimmten bei der Sitzung des Sangerhäuser Stadtrates dafür, die entsprechenden Tagesordnungspunkte abzusetzen.

Von Grit Pommer 05.07.2024, 15:30
Symbolfoto - Blick auf das alte Rathaus in Sangerhausen.
Symbolfoto - Blick auf das alte Rathaus in Sangerhausen. (Foto: Maik Schumann)

Sangerhausen/MZ. - Das Votum war deutlich: Als Klaus Peche von der Bürgerinitiative Sangerhausen (BIS) in der konstituierenden Sitzung des Sangerhäuser Stadtrats die Absetzung der Tagesordnungspunkte 10.2 bis 10.4 beantragte, waren nur zwei der 34 anwesenden Ratsmitglieder dagegen, vier enthielten sich der Stimme. 27 schlossen sich Peches Meinung an, dass man ein funktionierendes Regelwerk habe, das man jetzt nicht zwingend sofort ändern müsse.