1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Sangerhausen
  6. >
  7. Tierischer MZ-Adventskalender: Geschichten von Menschen und ihren tierischen Freunden

Tierischer MZ-AdventskalenderGeschichten von Menschen und ihren tierischen Freunden

In unserem diesjährigen MZ-Adventskalender geht es um Geschichten von Menschen aus Eisleben, Hettstedt, Sangerhausen und Umgebung und ihren tierischen Begleitern - egal ob pelzig, geschuppt oder gefiedert.

Aktualisiert: 23.12.2022, 10:46
Symbolfoto - Welche Geschichten gibt es über Sie und Ihr Haustier zu erzählen?
Symbolfoto - Welche Geschichten gibt es über Sie und Ihr Haustier zu erzählen? (Foto: Sarah Maria Ziewitz/dpa)

Eisleben/Hettstedt/Sangerhausen/MZ - Sie sind Familienmitglied, Fitnessprogramm, Seelentröster und engster Vertrauter – ein Leben ohne Haustier ist für viele Menschen kaum vorstellbar. Und jede dieser Beziehungen hat ihre eigene Geschichte. Diese Geschichten wollen wir Ihnen in unserem MZ-Adventskalender erzählen.

Türchen vom 1. Dezember: Der Bratwurst-Trick

Familie Kaul wohnt auf einem großen alten Bauernhof in Mittelhausen. „Wir sind beide in der Landwirtschaft groß geworden. Tiere hat es hier eigentlich immer gegeben“, sagt Ottfried Kaul und seine Frau Christina nickt. Die jetzige Haustier-Besetzung – drei Katzen, ein Hund. Doch so friedlich wie jetzt, ging es nicht immer zu. Zwei Kater konnten sich zu Beginn nicht wirklich gut riechen. Wie es Tochter Marie es schaffte, den Kater-Krieg zu befrieden.

Türchen vom 2. Dezember: Ein Quartett auf 16 Pfoten

Nicht ein, nicht zwei, nicht drei, sondern gleich vier Hunde wuseln aufgeregt durcheinander, wenn sich Franziska Ladewig mit ihrer Schwägerin Susann Albrecht in Helbra trifft. Ein Leben ohne Vierbeiner für sie nicht mehr vorstellbar. Wie es kam, dass nun vier Hunde das Leben der Familien bereichern.

Türchen vom 3. Dezember: Wie bei Aschenbrödel

Die Brieftauben von Familie Vollborth aus Bennungen haben über 100 Trophäen gewonnen. Der ehemalige Züchter hat eine Idee, warum seine Tauben so erfolgreich waren.

Türchen vom 5. Dezember: Der Hahn, der ein Star ist

Albert ist der Herr im Haus. Brust raus, Kopf hoch, Flügel nach unten. So sieht ein stolzer Serama-Hahn aus. Und nicht nur das: Albert ist sehr gelehrig und ist auch ein kleiner Star.

Türchen vom 6. Dezember: Schlangen im Wohnzimmer

Wo bei anderen in der guten Stube die Schrankwand steht, sind bei Horst Dohndorf in der Sangerhäuser Tackestraße mehrere große Terrarien zu finden. 23 Königs-, zwei Mandarinnattern und zwei Eierschlangen leben darin. Von den exotischen Tieren ist er seit seiner Jugend fasziniert ››

Türchen vom 7. Dezember: Sandro verbreitet Freude

Olaf Glow ist mit seinem Hund Sandro regelmäßig in Senioren- und Kindereinrichtungen zu Gast. Auch seinem Herrchen half der Vierbeiner schon durch eine schwere Zeit ››

Türchen vom 8. Dezember: Einfach tierisch gut

Alpakas, Hühner, Hunde, Katzen, Schafe und Ziegen, dazu Wellensittiche, Schönsittiche oder Nymphensittiche - Kevin Rüdiger betreut jede Menge Tiere. Wie der Lengefelder sein Leben mit Zwei- und Vierbeinern, Beruf und Feuerwehr in den Griff bekommt.

Türchen vom 9. Dezember: Online auf vier Pfoten

Mit einem lauten Seufzen lässt sich Carlo auf den Boden fallen, drückt seinen Kopf gegen das Bein seines Frauchens und wirft ihr einen unverkennbaren Blick entgegen: „Kraul mich!“, so die eindeutige Aufforderung der Olde English Bulldog. So ein Hundeleben ist aber auch anstrengend. Vor allem, wenn man als Instagramstar aktiv ist ››

Türchen vom 10. Dezember: Bullerbü am Mühlendamm

Warum der Bildungsträger GfM in Sangerhausen seit einiger Zeit Hühner hält. Und was die Mitarbeiter damit bezwecken.

Türchen vom 12. Dezember: Pfiffige bunte Vögel

Horst Stübner hat seit über 50 Jahren Sittiche - früher auch selbst gezüchtet. Warum er sich nun keine Vögel mehr anschafft und was man über die gefiederten Tiere wissen sollte.

Türchen vom 13. Dezember: Gekrönte Häupter

Augenzwinkernd sagt der Züchter Albrecht Tröster „Ich sag es mal mit Loriot: Ein Leben ohne Kaninchen ist möglich, aber sinnlos.“ Seit 56 Jahren züchtet der 67-Jährige Rassekaninchen. ››

Türchen vom 14. Dezember: Islandpferde im Südharz

Auf einer Weide in Dietersdorf tummeln sich über ein Dutzend Pferde. Wie Heike Schröter zu den Islandpferden kam und was diese Tiere so besonders macht.

Türchen vom 15. Dezember: Faszinierende Vielfalt

Die Eisleberin Magdalena Schagen hat über ihren Mann, der seit seiner Kindheit Aquarianer war, die Begeisterung für Meereslebewesen entdeckt ››

Türchen vom 16. Dezember: Spinne unterm Getränk

Der Sangerhäuser Jens Hartmann hat über 100 Spinnen zu Hause. Diese leben unter anderem auch in einem Terrarium, das der Couchtisch ist.

Türchen vom 17. Dezember: Bei Wildpferd Noel "war alles anders"

Zwei Weihnachtswunder: Gänzlich unerwartet kann Alexandra Scheffler Nachwuchs auf dem Gut Bösenburg empfangen. Auch Alpakas spielen auf dem Gut eine wichtige Rolle.

Türchen vom 19. Dezember: „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos“

Ein Leben mit Mops: Dusty hat sich längst einen festen Platz im Alltag der Familie Riegler aus Lengefeld erobert. Was den Kleinen so liebenswert macht.

Türchen vom 20. Dezember: Geschenke für viele Tiere - sogar zu Weihnachten

Pferden, Ziegen und Co. - Sandy Otto aus Hornburg hat ein riesengroßes Herz für alle Tiere und beschenkt sie sogar zu Weihnachten.

Türchen vom 21. Dezember: Als Angsthund aus Rumänien nach Niederröblingen

Wie Katja Walther einen Hund von der Ostsee mitbrachte, obwohl sie gar keinen dritten wollte, und was man beim Thema Tierrettung beachten sollte.

Türchen vom 22. Dezember: Ein Schäferhund passt auf die Kaninchen auf

Jutta Kühne kann sich besonders für die Kaninchenzucht begeistern. Was die Quenstedterin an den Holländern schwarz-weiß schätzt.

Türchen vom 22. Dezember: Eine der fröhlichsten Hühnerfamilien in und rund um Thondorf

Warum jede Henne und jeder Hahn bei Kim Ehrenberg und Mathias Maaz in Thondorf einen eigenen Namen bekommt.

Haben auch Sie einen Vorschlag für ein tierisches Kalendertürchen?

Wir freuen uns auf Vorschläge an [email protected] oder an die MZ-Lokalredaktion, Grauengasse 1c, 06526 Sangerhausen.

Wir freuen uns auf Vorschläge an [email protected] oder an die MZ-Lokalredaktion, Am Plan 7 in 06295 Lutherstadt Eisleben.