Vergessen verhindern

Nach Diebstahl: Stolperstein in Querfurt ersetzt

Querfurter Schüler haben Geld für einen neuen Gedenkstein gesammelt, der nun wieder in der Merseburger Straße an die in Sobibór ermordete Rosa Vopel erinnert.

Von Anke Losack 12.05.2022, 15:00
Querfurter Schülerinnen und Schüler zeigen den neuen Stolperstein für Rosa Vopel.
Querfurter Schülerinnen und Schüler zeigen den neuen Stolperstein für Rosa Vopel. Foto: Katrin Sieler

Querfurt/MZ - Nach dem Diebstahl eines Stolpersteins in der Merseburger Straße 97 im Januar sind die drei Gedenksteine, die im Bereich Querfurt an NS-Opfer erinnern, nun wieder vollzählig. Der Stolperstein für Rosa Vopel konnte auf Initiative von Schülerinnen und Schülern des Burgstadtgymnasiums und der Sekundarschule „Quer-Bunt“ sowie dank großer Spendenbereitschaft ersetzt werden. Am Mittwochnachmittag wurde er neu verlegt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<