Soziales

Zwei Träger, ein Büro - Diakonie und IB schaffen in Naumburg gemeinsame Beratungsstelle

Umzug in das Ärztehaus in der Grochlitzer Straße steht für Oktober an. Betrieb soll Anfang November aufgenommen was. Was sich beide Träger davon versprechen

Von Constanze Matthes Aktualisiert: 28.09.2022, 09:59
Der IB und die Diakonie vereinen ihre psychosozialen Beratungen in einer  Bürogemeinschaft im Ärztehaus in der Grochlitzer Straße in Naumburg - Blick auf den Eingang. Christian Beuchel (2.v.l.) und Christoph Radig (2.v.r.) unterzeichnen im Beisein von Jacqueline Haller  und Robin Knauf eine Vereinbarung.
Der IB und die Diakonie vereinen ihre psychosozialen Beratungen in einer Bürogemeinschaft im Ärztehaus in der Grochlitzer Straße in Naumburg - Blick auf den Eingang. Christian Beuchel (2.v.l.) und Christoph Radig (2.v.r.) unterzeichnen im Beisein von Jacqueline Haller und Robin Knauf eine Vereinbarung. (Foto: Torsten Biel)

Naumburg - Einige Möbel stehen bereits in den Räumen, es riecht nach frischer Farbe, Handwerker haben vor Ort noch zu tun. Der Diakonie Naumburg-Zeitz und dem Internationalen Bund (IB) steht ein großer Umzug bevor. Am 1. November nimmt im Dachgeschoss der einstigen Poliklinik, im jetzigen Ärztehaus in der Grochlitzer Straße in Naumburg, die psychosoziale Beratungsstelle ihre Arbeit auf.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.