Naumburger Festival

Jede Menge Theater in der Innenstadt

Ende Mai sind sie coronabedingt nach vier Jahren zurück: die Naumburger Straßentheatertage. Das aller zwei Jahre stattfindende Festival wartet mit Vielfalt und einer Deutschlandpremiere auf.

Von Jana Kainz Aktualisiert: 12.05.2022, 09:45 • 12.05.2022, 09:24
Vier Jahre ist es her: „Alice on the Run“ (Foto) als Hauptact der Straßentheatertage Naumburg 2018. Nach einer coronabedingten Pause 2020 ist das Festival nun zurück. Zu sehen sein wird 2022 auf dem Markt ein Schattentheater.
Vier Jahre ist es her: „Alice on the Run“ (Foto) als Hauptact der Straßentheatertage Naumburg 2018. Nach einer coronabedingten Pause 2020 ist das Festival nun zurück. Zu sehen sein wird 2022 auf dem Markt ein Schattentheater. (Foto: Archiv/Torsten Biel)

Naumburg - In Naumburg gehen Ende Mai die Lichter aus - wortwörtlich. Aber nicht, weil Energie gespart werden müsste, sondern um auf diese Weise beste Bedingungen zu bieten, wenn die Gruppe „Die Mobilés“ am Sonnabend, 28. Mai, ab 21.40 Uhr mit ihrem zweiteiligen Schattentheater „Moving Shadows“ den Naumburger Marktplatz in ein Open-Air-Theater verwandelt.

Film im Lichterwald

Acht Menschen nehmen ihr nächtliches Publikum mit auf eine Reise um den Globus, wobei hinter einer Leinwand und mit gezielt eingesetztem Scheinwerferlicht die Körper der Akteure „in erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit“ zu Landschaften, Tieren und Gebäuden verschmelzen, heißt es in der Ankündigung der Stadtverwaltung.

Diese akrobatische Vorstellung ist Höhepunkt der Naumburger Straßentheatertage 2022, die mancher wohl im Jahr 2020 schmerzlich vermisst hat. Dass dieses Festival nach einer coronabedingten Pause wieder zurück ist und sich für dieses das Marientor, der Stadtpark und der Naumburger Marktplatz vom 27. bis 29. Mai in Bretter verwandeln, die die Welt bedeuten, davon künden in der Stadt gespannte Banner.

„Den Künstlern, die für das Festival 2020 engagiert waren, hatten wir neue Termine für 2022 gegeben. Doch ein Drittel davon gibt es entweder nicht mehr oder hat sich inzwischen anderweitig orientiert“, erzählt Heike Mattausch, Mitarbeiterin im städtischen Sachbereich Veranstaltungen, von den Vorbereitungen. Einen Korb erhielt sie auch von anderer Seite: „Weil das Festival terminlich in die Mai-Ferien fällt, haben die Naumburger Schultheatergruppen ihre Teilnahme abgesagt“, bedauert sie. Eine Schule ist dann aber doch dabei: die Freie Schule Burgenlandkreis. Vertreten ist sie mit ihrem Filmprojekt „Update_fehlgeschlagen“, das während der Corona-Zeit entstanden ist und im „Lichterwald“, in den sich der Stadtpark für das dreitägige Festival verwandelt, zu sehen sein wird.

Einblicke ins Sommerstück

Lokales Theater ist allerdings in professioneller Form vertreten. So lädt das Theater Naumburg auf den Marienplatz zur öffentlichen „Baskerville“-Probe ein - dem diesjährigen Sommertheaterstück, das im Juni Premiere hat.

Letztlich ist es Heike Mattausch und ihren Mitstreitern erneut gelungen, ein abwechslungsreiches Festivalprogramm zusammenzustellen. Immerhin werden 21 Künstlergruppen und Einzelkünstler mit ihren 34 verschiedenen Programmen während 59 Veranstaltungen ihre großen und kleinen Zuschauer verzaubern. So ist die elfte Auflage wieder gespickt mit jeder Menge Tanz und Musik, Theater in allen denkbaren Formen, Improvisation, Jonglage, Walkacts, Akrobatik sowie Feuershows und Mitmachprogrammen. Obwohl die Theatertage vorrangig für Leichtigkeit und Kurzweil stehen, sorgen die Künstler ebenso für berührende und gar nachdenkliche Momente.

„Mit dabei sind wieder viele internationale Kunstschaffende wie die Schweitzer Dance Company, die zwei außergewöhnliche Tanz-Akrobatikvorführungen zeigen wird, oder die spanische Gruppe La Trócola Circ mit der Show ’Eportats’“, die, laut Ankündigung, voller Akrobatik, Jonglage, Live-Musik und Arbeit an Objekten wie Türen steckt.

Den Auftakt des Festivals bestreitet am Freitag im Lichterwald-Stadtpark die Companie Vogelfrei mit barocker Straßentheater-Performance. „Diese Gruppe habe ich blind eingekauft, weil es von ihnen kein Video gibt“, erzählt Heike Mattausch. Stattdessen war ihr zu Ohren gekommen, dass die elf regionalen Künstler, die sich zu der Companie zusammengeschlossen haben, um „zu klotzen statt zu kleckern“, eine sehenswerte Performance bieten.

Neue und bekannte Künstler

Humor in Schwarz-Weiß bringt, um beispielhaft einen weiteren Festival-Part zu nennen, Clown Monsieur mit. Während er von Pianistin Nora Born am Miniflügel begleitet das Publikum mit auf Zeitreise nimmt, kommt Stummfilm-Feeling auf. Aufwarten kann das Naumburger Festival erstmals gar mit einer Deutschlandpremiere. So zeigt die portugiesische Theatergruppe „Theatro So“ hierzulande erstmals ihr neues Stück „Sombras“. Den Naumburger Straßentheatergängern ist „Theatro So“ von früheren Festivalauftritten bekannt - so mit jenem berührenden Stück, welches das Älterwerden thematisiert.

International etabliert

In der aktuellen Produktion „Sombras“ inszenierte die Gruppe auf ihre unverwechselbare Art und Weise die Gefühle eines Opfers häuslicher Gewalt. Dass dieses Stück in Deutschland auf den Straßen der Domstadt seine Premiere feiern darf, zeige, „dass sich die Naumburger Straßentheatertage national und international etabliert haben“, resümiert Heike Mattausch.

Nun wird die 2022er-Ausgabe der Straßentheatertage nicht allein im Zeichen des Zuschauens stehen. Mitmachen ist im Stadtpark angesagt. Hula Hoop war gestern. Heute ist Hoop-Dance angesagt. Kinder ab sieben Jahre lernen in einem Workshop Hula- Hoop-Tricks kennen. Wer sich im Slackline probieren möchte, ist ebenfalls im Stadtpark am richtigen Ort. Erfahrene Slackliner aus Berlin helfen, bei den ersten Schritten über ein über den Boden gespanntes Seil zu gehen. Ausprobieren können Jung und Alt zudem aus Holz gefertigte Spiele, welche das Gemeinnützige Bildungswerk mitbringt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist für Jung und Alt wieder frei.

Helfer für Akteure gesucht

Während das Künstlercatering dank lokaler Gastronomen abgesichert ist, wobei es die Künstler zunehmend nach vegetarischer oder veganer Kost verlangt, würden sich Heike Mattausch und ihre Straßentheatertage-Mitstreiter um tatkräftige Unterstützung bei der Betreuung der Künstler freuen. Vor allem bei deren Ortswechsel braucht es schon mal jemanden, der mit anpackt. Gelegentlich benötigen die Akteure auch jemanden, der ein Auge darauf hat, dass niemand in die Vorstellung hineinläuft - vor allem bei mobilen Aufführungen kann schnell etwas passieren. Wer Interesse hat, als Helfer zu agieren, ist herzlich gebeten, sich bei Heike Mattausch telefonisch unter 03445/2734831 oder per E-Mail an [email protected] zu melden.

Das gesamte Programm samt Hinweisen zu den Künstlergruppen und Einzelkünstlern sowie Standorten und Straßen- und Parkplatzsperrungen sind online zu finden unter: www.naumburger-strassentheatertage.de