1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Merseburg
  6. >
  7. CDU-MdB Dieter Stier aus Sachsen-Anhalt: „Für mich steht die Brandmauer gegenüber der AfD felsenfest“

Abgeordneter im InterviewCDU-Bundestagabgeordneter aus Sachsen-Anhalt: „Für mich steht die Brandmauer gegenüber der AfD felsenfest“

Die Hälfte der Wahlperiode im Bundestag ist vorbei: Der CDU-Abgeordnete Dieter Stier (CDU) erklärt, warum Opposition „Mist ist“, was Bauern seiner Meinung nach helfen würde und wieso er das Bürgergeld falsch findet. Auch zum Umgang mit der AfD bezieht er Position.

Aktualisiert: 12.02.2024, 13:31
Dieter Stier sitzt für die CDU Sachsen-Anhalt im Bundestag. Er bekräftigt die Brandmauer der CDU zur AfD. 
Dieter Stier sitzt für die CDU Sachsen-Anhalt im Bundestag. Er bekräftigt die Brandmauer der CDU zur AfD.  Foto: Bundestag/Jörg Carstensen
Zeugnisse sollten sich Politiker nicht selbst ausstellen. Meine Noten kriege ich an der Wahlurne. Ich will aber mit den Menschen im Gespräch bleiben. Ich denke, das habe ich getan.

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Weissenfels/MZ - Dieter Stier sitzt für den Süden Sachsen-Anhalts seit 2009 im Bundestag. Seit zwei Jahren erlebt der CDU-Politiker erstmals in seiner Karriere die Oppositionsarbeit. Warum die bequemer, aber Mist ist, wie er für bezahlbare Energie für die Chemie sorgen und welchen Umgang er mit der AfD will, berichtet er Robert Briest im Halbzeitinterview für die aktuelle Wahlperiode.