Nocturne begeistert Köthener

Tolle Mischung von musikalischen Stücken und Tanzeinlagen im Schloss Köthen

Das Nocturne von Schlosskonsortium, Musikschule und Ludwigsgymnasium war mit mehr als 400 Besuchern restlos ausverkauft. Orchester und Tänzer bieten 90 Minuten Unterhaltung vom Feinsten.

Von Karl Ebert 21.11.2022, 12:13
Mit der „Italienischen Manier“ von Johann Sebastian Bach eröffneten die Musiker das Nocturne im Veranstaltungszentrum.
Mit der „Italienischen Manier“ von Johann Sebastian Bach eröffneten die Musiker das Nocturne im Veranstaltungszentrum. Fotos: Christian Ratzel

Köthen/MZ - Es ist noch eine dreiviertel Stunde Zeit bis zum ersten Takt des diesjährigen Herbst-Nocturne im Veranstaltungszentrum des Schlosses Köthen. Während die meisten Musiker von Schlossconsortium und Musikschule noch hinter der Bühne nach ein paar Minuten Ruhe suchen und die Sänger Stimmproben absolvieren, stimmt Manfred Apitz auf der Bühne verschiedene Instrumente. Gekleidet noch in „Räuberzivil“ und immer mit einem Blick in Richtung Saaleingang. Es scheint, als könne ihn nichts aus der Ruhe bringen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.