KatastrophenschutzNach „Energiegipfel“: Keine weitere Auskunft über möglichen Blackout in Anhalt-Bitterfeld 

Welche Ergebnissen es gab, will der Kreis nicht mitteilen. Mitnetz-Sprecherin warnt vor Einsatz elektrischer Heizungen „in großer Zahl“.

Von Wolfram Schlaikier Aktualisiert: 07.12.2022, 10:51
Das Umspannwerk im Ortsteil Marke der Stadt Raguhn-Jeßnitz ist eins  von rund 20 im Kreis. Elf Umspannwerke betreibt Mitnetz selbst.
Das Umspannwerk im Ortsteil Marke der Stadt Raguhn-Jeßnitz ist eins von rund 20 im Kreis. Elf Umspannwerke betreibt Mitnetz selbst. (Foto: Andre Kehrer)

Köthen/Bitterfeld/MZ - Ist die Energieversorgung von Unternehmen und privaten Haushalten im Kreis Anhalt-Bitterfeld mittelfristig sicher? Könnte es wegen des Mangels an Strom in Deutschland zu kontrollierten Abschaltungen kommen – oder gar zu Stromausfällen?

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.