Bessere Verknüpfung von Bus und Bahn

Bahnhaltepunkt in Elsnigk wurde für 542.000 Euro saniert - moderne Schnittstelle entsteht

Der Bahnhaltepunkt in Elsnigk ist modernisiert worden. Eine halbe Million Euro kostete das Umfeld mit Wendeschleife und Stellplätzen. Warum der Ausbau wichtig ist für den ländlichen Raum.

Von Stefanie Greiner 22.11.2022, 13:00
Mit Vertretern des Landes, des Landkreises, der Gemeinde sowie der Baufirma weiht Ministerin Lydia Hüskens (4. v. li.) den Komplex ein.
Mit Vertretern des Landes, des Landkreises, der Gemeinde sowie der Baufirma weiht Ministerin Lydia Hüskens (4. v. li.) den Komplex ein. Foto: Stefanie Greiner

Elsnigk/MZ - Als moderne Schnittstelle zwischen Bus und Bahn präsentiert sich Reisenden der Haltepunkt in Elsnigk. Für insgesamt 542.000 Euro wurde das Umfeld neu gestaltet, der Großteil waren Landesmittel. „Mir ist es wichtig, dass wir genau solche kleinen Projekte überall im Land umsetzen können“, sagt Lydia Hüskens, die Ministerin für Infrastruktur in Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.