Bankkunden müssen nach Prettin, Jessen oder Elster

Wie die Volksbank die Filialschließung in Klöden begründet

Die Volksbankfiliale in Klöden ist geschlossen. Der Geldautomat funktioniert noch.
Die Volksbankfiliale in Klöden ist geschlossen. Der Geldautomat funktioniert noch. Klaus Adam

Klöden/MZ/ka - Der Filialstandort in Klöden sei nur noch gering genutzt worden. So begründete die Volksbank Elsterland - seit kurzem VR-Bank Fläming-Elsterland - ihren Kunden gegenüber die Schließung der dortigen Filiale. Das entsprechende Schreiben übermittelte die Bank der MZ auf ihre Anfrage hin.

Wichtig sei ihr, so die Bank, „auch weiterhin erstklassige Leistungen zu günstigen Konditionen anbieten zu können“. Dazu sei es erforderlich, sich den aktuellen Gegebenheiten sowie den veränderten Gewohnheiten und Bedürfnissen der Kunden anzupassen. „Viele unserer Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte bereits online bzw. nutzen hierfür unsere Hauptgeschäftsstelle in Jessen“, heißt es weiter. Dazu würden die Kräfte in anderen Filialen gebündelt.

Schon seit längerem war die Filiale in Klöden mit Beratern nur noch zweimal in der Woche besetzt. Seit der Coronapandemie reduzierte sich dies auf einen Tag. Das erfuhr die MZ bei ihrer Recherche zur Schließung der Konsum-Filiale vom Ortsbeiratsvorsitzenden Dietmar Wartenburger. Der Vorstand der Konsumgenossenschaft in Burg hatte die vorzeitige Schließung seiner Filiale in Klöden gegenüber der MZ auch mit der Schließung der Bankfiliale nebenan begründet.

Das den Klödener Bankkunden bekannte Serviceteam würde ihnen nun in den Filialen Prettin und Elster sowie in der Jessener Geschäftsstelle zur Verfügung stehen.

Auf die Frage der MZ, ob aktuell weitere Schließungen von Filialen geplant sind, antwortete der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Fläming-Elsterland, Nobert Schmitz: „Die Geschäftsstellenstruktur der Bank haben wir in der Vergangenheit regelmäßig analysiert und bei Bedarf Anpassungen vorgenommen. Dies werden wir auch künftig so handhaben und hierbei alle Geschäftsstellen der nun sieben Marktbereiche der Bank betrachten, wobei wir neben der betriebswirtschaftlichen Perspektive auch das sich ändernde Kundenverhalten berücksichtigen. Dies gilt selbstverständlich auch für die Geschäftsstellen im Marktbereich Jessen.“