Impfkampagne

Im Jessener Rathaus wird die vorerst letzte Impfaktion durchgeführt

Die Tour ist nach über einem Jahr beendet. Welche Erfahrungen Mitarbeiter in der Zeit gemacht haben.

Von Annette Schmidt 03.04.2022, 15:00
Bis zum letzten Tag ein eingespieltes Team.  Während Dr. Jutta Franke im Pop-up-Impfzentrum im Jessener Rathaus ein lockeres Gespräch mit einem Mann führt, hat Heike Gerlach bereits das Anti-Corona-Vakzin injiziert.
Bis zum letzten Tag ein eingespieltes Team. Während Dr. Jutta Franke im Pop-up-Impfzentrum im Jessener Rathaus ein lockeres Gespräch mit einem Mann führt, hat Heike Gerlach bereits das Anti-Corona-Vakzin injiziert. Foto: Annette Schmidt

Jessen/MZ - Routiniert und freundlich führt Heike Gerlach den Herrn in den angrenzenden Raum. Hier wird er von Dr. Jutta Franke ebenso freundlich begrüßt und gebeten, Platz zu nehmen. Während die Ärztin Fragen nach seinem Befinden und der Verträglichkeit der vorherigen Impfungen stellt, hält ihre Kollegin das Desinfektionsspray bereit. Er ist der Dritte, der sich an diesem Tag im zweiten Obergeschoss des Jessener Rathauses gegen Covid-19 impfen lassen möchte.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.