Gesundheitsgefahr in Mansfeld?

Was die Stadt nach neuen Radon-Messungen jetzt vorhat

Die Messungen zur gesundheitsgefährdenden Radonbelastung in Objekten der Stadt Mansfeld liegen jetzt vor. Die Kommune setzt zunächst auf das Lüften in betroffenen Gebäuden und erneute Kontrollen.

Von Daniela Kainz Aktualisiert: 21.09.2022, 17:42
Im Mansfelder Rathaus liegen die Ergebnisse vor.
Im Mansfelder Rathaus liegen die Ergebnisse vor. (Foto: Jürgen Lukaschek)

Mansfeld/MZ - Das Ergebnis von Kontrollmessungen zur gesundheitsgefährdenden Radonbelastung in Objekten der Stadt Mansfeld liegt vor. Bauamtsleiterin Carina Senft informierte jetzt darüber die Mitglieder des Bau- und Vergabeausschusses der Stadt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.