Freizeit

Peißnitzbrücke in Halle bleibt noch länger gesperrt

Auch die Fährverbindung fällt ab Juli weg. Die Stadtverwaltung bittet noch um ein paar Tage mehr Zeit.

Von Jonas Nayda Aktualisiert: 23.06.2022, 23:10
Die Bauarbeiten auf der Peißnitzbrücke dauern länger als geplant.
Die Bauarbeiten auf der Peißnitzbrücke dauern länger als geplant. Foto: Steffen Schellhorn

Halle (Saale)/MZ - Die Vollsperrung der Peißnitzbrücke wird länger dauern als ursprünglich geplant. Wie René Rebenstorf am Mittwoch im Stadtrat verkündete, müsse die Verbindung zwischen Ziegelwiese und Peißnitzinsel noch bis zum 8. Juli geschlossen bleiben. Grund dafür ist, dass die Bauarbeiten noch nicht fertig sind.

Obendrein erlischt die Betriebsgenehmigung für die provisorische Fähre, die an Wochenenden zur Insel übergesetzt hatte. Laut Rebenstorf sei es nicht möglich gewesen, die Genehmigung zu verlängern, er könne nur um Verständnis bitten.

Bis zum Laternenfest (26. August) sollen die Arbeiten aber definitiv beendet sein, heißt es. Am 8. Juli wolle man immerhin einen engen Durchgang auf der Brücke ermöglichen.

Vor einigen Wochen hatte die Stadt noch angekündigt, dass die Bauarbeiten auf der wichtigen Brücke spätestens Ende Juni abgeschlossen sein sollen. Ursprünglich war man sogar davon ausgegangen, gar nicht sperren zu müssen.