Partnerin von Sven Liebich

Umstrittende Erzieherin in Halle - Verfahren am Arbeitsgericht ist abgeschlossen

Eltern und Mitarbeiter hatten die Entlassung einer halleschen Erzieherin gefordert. Die Partnerin des Rechtsextremisten Sven Liebich war gegen ihre Kündigung vors Arbeitsgericht Halle gezogen. Wie das Verfahren ausging.

Von Denny Kleindienst Aktualisiert: 21.09.2022, 12:13
Elternvertreter der Kita Rainstraße in Halle, wo die Erzieherin tätig war, hatten die Entlassung gefordert.
Elternvertreter der Kita Rainstraße in Halle, wo die Erzieherin tätig war, hatten die Entlassung gefordert. (Foto: Silvio Kison)

Halle (Saale)/MZ - Das Verfahren am Amtsgericht Halle, in dem sich eine hallesche Kita-Erzieherin gegen ihre Kündigung wehrte, ist abgeschlossen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.