Nach Schüssen auf Büro von Diaby

Nach Schüssen auf Büro von SPD-Politiker Diaby: Auch Justizzentrum in Halle wurde attackiert

Halle (Saale) - Einen Tag nach dem Angriff auf das Bürgerbüro des Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby (SPD) in Halle ist in der Nacht zum Donnerstag die Staatsanwaltschaft im Justizzentrum in Halle attackiert worden. In den Scheiben des Gebäudeteils an der Merseburger Straße hinterließ der Anschlag vier ...

Von Dirk Skrzypczak 16.01.2020, 18:39

Einen Tag nach dem Angriff auf das Bürgerbüro des Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby (SPD) in Halle ist in der Nacht zum Donnerstag die Staatsanwaltschaft im Justizzentrum in Halle attackiert worden. In den Scheiben des Gebäudeteils an der Merseburger Straße hinterließ der Anschlag vier Löcher.

Kriminaltechniker waren vor Ort, um Spuren zu sichern. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Täter mit mechanischer Gewalt vorgegangen sein. Wie lange die Auswertung der gesammelten Spuren dauern wird, lasse sich momentan nicht sagen, so die Polizei. Es lägen noch keine Täterhinweise vor. 

Ob auch Schusswaffen zum Einsatz kamen, blieb ebenso offen. Unklar ist laut Polizei und Staatsanwaltschaft, ob ein Zusammenhang zu dem Angriff auf das SPD-Büro besteht. 

Zudem sucht die Polizei nach möglichen Zeugen des Anschlags: Personen, die Hinweise zu den Sachbeschädigungen geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Halle (Saale) unter: 0345 224 1291 zu melden. (mz)