1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. MZ mit neuem Servicecenter: Medienpunkt in Halle eröffnet

In der RolltreppeMZ mit neuem Servicecenter: Medienpunkt in Halle eröffnet

Im neuen Medienpunkt in der Rolltreppe in Halle finden Kunden alles rund um die gedruckte und digitale MZ. Persönliche Beratung wird großgeschrieben. Was Besucher dort noch erwartet.

Von Katja Pausch Aktualisiert: 17.11.2023, 10:04
Einladend: Im neuen Medienpunkt der Mitteldeutschen Zeitung in der Rolltreppe gibt es Beratung, Tickets, Reisen und vieles mehr aus einer Hand.
Einladend: Im neuen Medienpunkt der Mitteldeutschen Zeitung in der Rolltreppe gibt es Beratung, Tickets, Reisen und vieles mehr aus einer Hand. Foto: Katja Pausch

Halle (Saale)/MZ. - Feine Swingmusik klingt am Donnerstagabend durch das Rolltreppen-Center in der Großen Ulrichstraße. Im Center weisen Aufkleber mit einem runden blauen Logo den Weg zum neuen Medienpunkt der Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung: Ab sofort finden Kunden dort alles rund um die breite Produktpalette des Unternehmens.

Ob Veranstaltungstickets, Reisen, regionale Produkte, Bücher oder Infomaterial – Service und persönliche Beratung wird im neuen Medienpunkt großgeschrieben.

Die blaue Couch im neuen Medienpunkt der MZ bietet Gelegenheit, sich entspannt im Shop umzuschauen und beraten zu lassen.
Die blaue Couch im neuen Medienpunkt der MZ bietet Gelegenheit, sich entspannt im Shop umzuschauen und beraten zu lassen.
Foto: Katja Pausch

„Der neue Shop inmitten der Stadt ist ein Meilenstein, denn hier ist unser gesamtes Angebot mit allen Produkten präsent“, so Marco Fehrecke, Geschäftsführer der MZ-Mediengruppe, bei der Einweihung, zu der Gäste aus Kunst, Kultur und Politik der Stadt erschienen sind. Man wolle direkt vor Ort ansprechbar, sichtbar und persönlich für die Kunden da sein. „Unser Medienhaus ist Teil von Halle“, so Fehrecke.

Bücher, regionale Produkte und vieles mehr gibt es im neuen Medienpunkt in der Rolltreppe in Halle.
Bücher, regionale Produkte und vieles mehr gibt es im neuen Medienpunkt in der Rolltreppe in Halle.
Foto: Katja Pausch

Gert Glowinski, Chief Digital Officer der Mediengruppe, hat einige Zahlen parat: „Wir verzeichnen 35 Millionen Seitenzugriffe auf unsere Produkte, haben das nachrichtenstärkste Angebot Ostdeutschlands“.

Die Social-Kanäle der Mediengruppe hätten 730.000 Follower, Reporter in der Region hätten bisher rund 1.000 Videos für Online-Angebote produziert. „Der neue Medienpunkt steht nicht nur für den digitalen Wandel der Verlagsbranche, sondern auch für personengebundene Serviceleistungen mit digitaler Unterstützung“, so Glowinski.

Manuela Wahrendorf, Geschäftsführerin Shop & Services, freut sich, dass im neuen Medienpunkt die Kunden persönlich beraten werden können.
Manuela Wahrendorf, Geschäftsführerin Shop & Services, freut sich, dass im neuen Medienpunkt die Kunden persönlich beraten werden können.
Foto: Katja Pausch

Auf regen Austausch vor Ort und persönliche Gespräche im Medienpunkt freut sich indes Manuela Wahrendorf, Geschäftsführerin Shop & Services. Von den Gästen gibt es derweil viel Lob für den neuen Medienpunkt.

„Einladend“, sagt NT-Intendantin Mille Maria Dalsgaard, während die Konzertveranstalter Ulf Herden und Sascha Sachse die Kundennähe loben. Und Gerda Patze, Teamleiterin Wissenschaft der Stadt, meint, der Medienpunkt im Herzen der Stadt zeige, wie wichtig persönliche Kontakte seien. „Es ist ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Hallensern.“

Am Freitag ab 9.30 Uhr sind die Hallenser zur Eröffnung des neuen Medienpunktes in der Rolltreppe eingeladen. Es gibt ein Glücksrad, Freikarten für Veranstaltungen von Tim-Ticket und für den Zoo sowie von 14 bis 16 Uhr eine Autogrammstunde mit HFC-Spieler Niklas Landgraf.