1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. Mit Video: Keine Bahnen und Busse in Halle - Verdi bestreikt Havag

Streik im NahverkehrMit Video: Keine Bahnen und Busse in Halle - Verdi bestreikt Havag

Bundesweiter Warnstreik im Nahverkehr: Seit zwei Uhr sind auch die Betriebshöfe der Havag in Halle blockiert.

Von Marvin Matzulla Aktualisiert: 02.02.2024, 10:16
Der Betriebshof Freiimfelder Straße ist seit 2 Uhr blockiert.
Der Betriebshof Freiimfelder Straße ist seit 2 Uhr blockiert. (Foto: Marvin Matzulla)

Halle (Saale) - Seit zwei Uhr dreht sich im öffentlichen Personennahverkehr in Halle kein Rad mehr. Bahnen und Busse bleiben den ganzen Tag in den Betriebshöfen der Havag.

Im Video: Verdi-Sekretär über die Warnstreiks am Freitag in Sachsen-Anhalt

 
ÖPNV-Streik in Sachsen-Anhalt: Lucas Zahn, Gewerkschaftssekretär ver.di über die Warnstreiks am Freitag. (Kamera: Alexander Pförtsch, Schnitt:Christian Kadlubietz)

Die Gewerkschaft Verdi hat Ihre Mitglieder zu einem Warnstreik aufgerufen. Wie vor Ort von den Organisatoren zu erfahren war, kämpfen die Angestellten für 550 Euro mehr Brutto. Für die Azubis will man 250 Euro mehr.

Auch auf den Fahrgastinformationen wird auf den Streik hingewiesen.
Auch auf den Fahrgastinformationen wird auf den Streik hingewiesen.
(Foto: Marvin Matzulla)

Doch auch um bessere Arbeitsbedingungen geht es den Angestellten. So möchte man, dass auch die Pausenzeiten bezahlt und die Schichtzulagen erhöht werden. Auch die Dienstjubiläen sollen fortgesetzt werden. Diese wurden am 31. Dezember 2023 bei der Havag gestrichen.

Auch der Betriebshof Am Rosengarten wird durch die Mitarbeiter blockiert.
Auch der Betriebshof Am Rosengarten wird durch die Mitarbeiter blockiert.
(Foto: Marvin Matzulla)

Unterstützung erhalten die Angestellten von „Wir fahren Zusammen“. Ein Bündnis aus der Fridays for Future Bewegung und ver.di. Der Streik soll bis zum Samstag 2 Uhr dauern.