1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. Halles Kulturszene trauert: Dirck Weinreich mit 63 Jahren gestorben

Autor, Fotograf und Wenzel-Fan Dirck Weinreich ist tot: Halles Kulturszene hat ein Original verloren

Der hallesche Autor, Fotograf, Maler und Sänger Dirck Weinreich ist gestorben. Er wurde 63 Jahre alt.

Von Katja Pausch Aktualisiert: 13.06.2024, 14:33
Dirck Weinreich war in Halle viel unterwegs. Der Autor, Maler, Fotograf und Wenzel-Fan ist gestorben. Er wurde 63 Jahre alt.
Dirck Weinreich war in Halle viel unterwegs. Der Autor, Maler, Fotograf und Wenzel-Fan ist gestorben. Er wurde 63 Jahre alt. Foto: Privat

Halle (Saale)/MZ. - Wo in Halle kulturell und vor allem musikalisch etwas los war, dort war auch er: Dirck Weinreich. Der Hallenser hatte viele Talente – er war Autor, Fotograf, Sänger und Maler. Nun ist bekanntgeworden, dass das hallesche Szene-Original gestorben ist.

Dirck Weinreich ist tot: Halle trauert um Szene-Original

Einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden ist der Kulturwissenschaftler vor allem durch mehrere Fotoausstellungen, darunter im Kaffeeschuppen. Dort zeigte er im Corona-Lockdown Musiker-Porträts. Auch für eine Versteigerung zugunsten der Sanierung des Peißnitzhauses hatte Weinreich Fotos zur Verfügung gestellt.

Lieblingsmotive des Fotografen, der selbst auch ab und zu zur Gitarre griff und erklärter Wenzelianer, also Fan von Liedermacher Hans-Eckardt Wenzel war, waren vor allem Bands. Bekannte Musiker der Stadt und viele auch weit über die Stadtgrenzen hinaus hat Dirck Weinreich, zumeist in Schwarz-Weiß und analog fotografiert, abgelichtet.

Lesen Sie auch: Musik ohne Ton - Hallescher Fotograf bringt Konzertstimmung zurück

Vor der Linse hatte Weinreich auch internationale Stars wie Bill Wyman oder Wolf Biermann. Mit dem Berliner Sänger, Poeten und Liedermacher Wenzel verband Weinreich eine lange Freundschaft. Daher war auch Wenzel ein beliebtes Motiv für den Hallenser. Aber auch Lokalmatadoren der Rockmusik, darunter Cornelius „Conny“ Ochs von Baby Universal oder Gitarrist und Sänger Christian „Sorje“ Sorge, hat Weinreich porträtiert.

Dirck Weinreich als Gastautor bei der Mitteldeutschen Zeitung

MZ-Lesern ist der Hallenser auch als Autor bekannt. So hat er für die Mitteldeutsche Zeitung zahlreiche Gastbeiträge verfasst, unter anderem zu Themen wie Halles Post-, Telefon- und Radiogeschichte sowie zur historischen Presse- und Zeitungslandschaft Halles. Sein musikalisches Können hat Weinreich, der als Maler ebenfalls Talent hatte und für den vor weit mehr als 30 Jahren begründeten „Halleschen Grafikmarkt“ Bilder beigesteuert hat, ebenfalls vielfach bewiesen.

So sorgte das Multi-Talent vor einigen Jahren als charismatischer Sänger in der Rolle von Roger Chapman beim legendären Weihnachtssingen des Objekt 5 für Furore. Dirck Weinreich wurde 63 Jahre alt.