Mobilität

Teurer als in Halle und Magdeburg: Warum Taxifahren in Dessau-Roßlau immer mehr kostet

Die Fahrtkosten steigen in der Doppelstadt um bis zu 27 Prozent. Besonders kurze Strecken gehen auf den Geldbeutel.

Von Oliver Müller-Lorey 27.06.2022, 11:03
Der Taxistand am Dessauer Hauptbahnhof
Der Taxistand am Dessauer Hauptbahnhof (Foto: Thomas Ruttke)

Dessau-Roßlau/MZ - Dessauer ohne Führerschein, auswärtige Gäste, Kneipen- und Barbesucher sowie Patienten, die schlecht zu Fuß sind, müssen sich auf deutlich erhöhte Taxikosten einstellen. Ab dem 1. September dieses Jahres erhöhen sich die Preise für Fahrten, die dann größtenteils sogar über denen in Halle und Magdeburg liegen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.