Notstand bei den Helfern

Steigende Nachfrage - Angebote für Schuldnerberatung in Dessau-Roßlau sind am Limit

Immer mehr Bürger in Dessau-Roßlau sind überschuldet. Einige Berater können längst nicht mehr alle Anfragen annehmen. Und ausgerechnet jetzt sind viele Beratungsstellen für Schuldner auch noch geschlossen. Eine schwierige Situation.

Von Sylke Kaufhold 05.08.2022, 08:00
Die Schuldnerberatungsstellen in Dessau-Roßlau kommen bei der aktuellen Nachfrage nicht mehr hinterher.
Die Schuldnerberatungsstellen in Dessau-Roßlau kommen bei der aktuellen Nachfrage nicht mehr hinterher. (Foto: picture alliance/dpa)

Dessau-Roßlau/MZ - Bei den Dessau-Roßlauern wächst die Angst, Rechnungen für Wohnung, Heizung und Strom nicht mehr bezahlen zu können. Und sich zu verschulden. Schon jetzt sind laut Schuldenatlas der Creditreform Gruppe von 2018 rund 9.000 Bürger in Dessau-Roßlau überschuldet. Die Zahl dürfte steigen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.