L63 voll gesperrt

Schwerer Unfall zwischen Dessau und Aken - Lkw und Kleintransporter kollidieren

Der Kleintransporter wurde bei dem Unfall völlig zerstört.
Der Kleintransporter wurde bei dem Unfall völlig zerstört. (Foto: Ruttke)

Dessau/Aken/MZ - Auf der L63 zwischen Dessau und Aken hat es am Montagmorgen einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Gegen 6.20 Uhr sind dort ein Lkw und ein Kleintransporter kollidiert. Der 27-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde schwerst verletzt.

Der Mann aus Nienburg wurde von der Feuerwehr aus seinem Mercedes Sprinter befreit und dann mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Halle geflogen. Der 25-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt, stand aber unter Schock und wurde in das Dessauer Klinikum gebracht.

Der Lkw steht in einem Straßengraben. Die Unfallaufnahme läuft.
Der Lkw steht in einem Straßengraben. Die Unfallaufnahme läuft.
(Foto: Ruttke)

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Fahrer des Kleintransporter auf gerader Strecke überholt, es aber dann nicht geschafft, sich rechtzeitig einzuordnen. Der Transporter stieß mit dem Lkw zusammen und wurde in den Straßengraben gegen einen Baum geschleudert. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde noch der VW eines 26-jährigen Dessau-Roßlauers beschädigt.

Die L63 war zur Unfallaufnahme bis Mittag gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.