Etwa 15.000 Euro Schaden

Schwelbrand in einem Lagerraum - Feuerwehr ist in einer Gaststätte in Dessau gefordert

Dessaus Feuerwehren wurden am Montag gegen 11 Uhr in die Törtener Straße in Dessau gerufen. Dort drang Rauch aus dem Erdgeschoss.

Aktualisiert: 01.08.2022, 15:17
Die Feuerwehr musste in die Törtener Straße ausrücken.
Die Feuerwehr musste in die Törtener Straße ausrücken. Foto: Feuerwehr

Dessau/MZ - Bei einem Wohnungsbrand in der Törtener Straße ist am Montagvormittag ein Schaden von 15.000 Euro entstanden. Das hat die Dessau-Roßlauer Berufsfeuerwehr mitgeteilt.

Die Feuerwehr war am Montag kurz nach 11 Uhr alarmiert worden, weil aus einem Fenster im Erdgeschoss in der Törtener Straße Rauch austrat. Bei Ankunft der Feuerwehr bestätigte ich das: aus zwei Fenstern einer Gaststätte qualmte es. Um das Ausbreiten des Rauches im angrenzenden Treppenraum zu vermeiden, wurde die Gaststätte durch ein geöffnetes Fenster zur Lageerkundung betreten. Als Ursache der Rauchentwicklung konnte ein Schwelbrand in einem Lagerraum der Gaststätte ausgemacht werden. Das Feuer wurde schnell gelöscht.

Im Einsatzverlauf wurde der angrenzende Treppenraum kontrolliert, ob dort weiter Rauch abzieht. Feststellungen wurden nicht gemacht. Vorsorglich wurden aber von der Feuerwehr die Fenster zur Lüftung geöffnet.

Nach Abschluss der Arbeiten wurde die Einsatzstelle zu weiteren Ermittlungen an die Polizei übergeben. Die Brandursache ist noch unklar.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Dessau-Roßlau und die Freiwillige Feuerwehr Dessau-Süd mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.