Amtsgericht Dessau sieht Betrug

Schwarzarbeit in Dessau aufgeflogen - 48-Jähriger hatte zwei Firmen und kassierte Hartz IV

Ein 48-jähriger Dessauer hat ALG-II bezogen und gleichzeitig über zwei britische Gesellschaften über 20.000 Euro verdient. Jetzt wurde er verurteilt.

Aktualisiert: 05.07.2022, 11:58
Das Urteil fiel am Amtsgericht in Dessau..
Das Urteil fiel am Amtsgericht in Dessau.. Foto: DPA

Magdeburg/Dessau/MZ - Das Amtsgericht Dessau-Roßlau hat einen ursprünglich aus Dessau-Roßlau stammenden 48-jährigen Mann wegen Betruges zu neun Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Darauf hat das Hauptzollamt in Magdeburg in einer Presseinformation hingewiesen. Die Bewährungszeit beträgt zwei Jahre.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.