1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Dessau-Roßlau
  6. >
  7. Neue Fördergelder fließen: Obergeschoss im Fokus - Was 2024 im Vorort-Dessau in der Dessauer Wolfgangstraße geplant ist

EIL

Neue Fördergelder fließen Obergeschoss im Fokus - Was 2024 im Vorort-Dessau in der Dessauer Wolfgangstraße geplant ist

Beim ersten Arbeitseinsatz des Jahres im VorOrt-Haus in der Dessauer Wolfgangstraße erläutert der betreuende Architekt Jens Fischer, welche Bauarbeiten demnächst anstehen - und warum das Haus nie fertig saniert werden wird.

Von Danny Gitter 01.04.2024, 10:00
Arbeitseinsatz im Vor-Ort-Haus: Jan Steinbrück und Hilmar Prüß (im Hintergrund) widmen sich den „Baustellen“ im Außenbereich.
Arbeitseinsatz im Vor-Ort-Haus: Jan Steinbrück und Hilmar Prüß (im Hintergrund) widmen sich den „Baustellen“ im Außenbereich. Foto: Thomas Ruttke

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Dessau/MZ. - „Kaum ein Architekt würde heute so planen und bauen“, gibt Jens Fischer in Bezug auf das Vor-Ort-Haus unumwunden zu. Deckenhöhen von über drei Meter sind für jede Energiebilanz ein Graus. Auch die Raumaufteilung ist ein Phänomen längst vergangener Zeiten. Manches Zimmer gleicht mehr einem Saal als einem Raum.