Nach Explosion

Nach Explosion: Backsteinhaus am Schlachthof wird repariert

Dessau - Das Backsteingebäude am Schlachthof, das im Januar durch die Sprengung des darin befindlichen Geldautomaten schwer beschädigt wurde, wird wieder aufgebaut.

Das Backsteingebäude am Schlachthof, das im Januar durch die Sprengung des darin befindlichen Geldautomaten schwer beschädigt wurde, wird wieder aufgebaut. Zuerst musste dafür etwas abgerissen werden. Ab 2. Mai sollen die Maurer aber wieder aufbauen, was zerstört war. „In rund fünf Wochen könnte das Objekt wieder genutzt werden“, sagte Stadtsprecher Carsten Sauer.

Am 10 . Januar war der Geldautomat der Stadtsparkasse gesprengt worden. Die Polizei fasste unmittelbar danach einen 18-jährigen mutmaßlichen Täter. Wegen der enormen Bauschäden musste das kleine, markante Gebäude gesperrt werden. Nach der Sanierung will die Sparkasse an dieser Stelle wieder einen Stützpunkt für ihre Serviceleistungen einrichten. Das Geldinstitut hatte im dritten Quartal 2015 ihre Filiale in Dessau-Nord geschlossen und das Schlachthofhäuschen als Servicepunkt zur Verfügung gestellt - bis zur Sprengung. Momentan bleibt Kunden aus Dessau-Nord nichts anderes übrig, als die Sparkasse in der Poststraße zu nutzen. (mz/age)