Landgericht Dessau

Kinderporno-Prozess: So enttarnte die Polizei den Pädophilen aus Dessau

Ein Beamter gibt Einblicke, wie der Ermittlungen verliefen und dass der entscheidende Tipp aus Australien kam.

Von Thomas Steinberg 24.05.2022, 15:39
Ein Ermittler am Computer. (Symbolbild)
Ein Ermittler am Computer. (Symbolbild) (Foto: picture alliance / dpa)

Dessau/MZ - Den wegen Kindesmissbrauchs und Kinderpornografie vor dem Landgericht Dessau angeklagten Dessauer Marko B. hatten Ermittler über Jahre hinweg auf dem Radar, vermochten jedoch nicht, dessen Identität zu lüften. Dies erklärte am Montag ein als Zeuge geladener Beamter des Bundeskriminalamts bei einem der letzten Verhandlungstage vor dem Urteil.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<