Corona-Update

Drei neue Omikron-Fälle in Dessau-Roßlau und zwei weitere Corona-Tote

17.01.2022, 16:28
Ein Mitarbeiter hält in einem Coronatest-Labor PCR-Teströhrchen (Symbolbild)
Ein Mitarbeiter hält in einem Coronatest-Labor PCR-Teströhrchen (Symbolbild) (Foto: Uwe Anspach/dpa)

Dessau-Roßlau/MZ - Seit Freitag hat Dessau-Roßlaus Gesundheitsamt 33 Neuinfektionen gezählt. Die betroffenen Personen sind zwischen drei und 64 Jahre alt. Das hat die Stadt am Montag mitgeteilt. Der vom Robert-Koch-Institut ermittelte Inzidenzwert liegt bei 258,3 und damit leicht unter dem sachsen-anhaltischen Landesschnitt von 280,4.

Die Gesamtzahl bestätigter Corona-Infektionen in Dessau-Roßlau steigt damit aktuell auf 8.431 Fälle seit Pandemiebeginn an. Beim Robert-Koch-Institut sind davon bislang 8.348 angekommen.

Am Wochenende sind zudem zwei Patienten mit Covid verstorben

Seit dem ersten Omikron-Fall in der vergangenen Woche wurden in Dessau-Roßlau weitere drei Infektionen der neuen Virusvariante bestätigt.

Am Montag wurden im Städtischen Klinikum in Alten 16 Corona-Patienten stationär behandelt. Außerdem müssen neun Corona-Patienten auf der Intensivstation versorgt werden. Von diesen Patienten sind nach Angaben aus dem Krankenhaus sieben ungeimpft, zwei verfügen über doppelten Impfschutz.

Am Wochenende sind zudem zwei Patienten mit Covid verstorben, die in Dessau-Roßlau zu Hause waren. Ihr Impfstatus war in einem Fall ungeimpft, im zweiten Fall ungeklärt. Das Robert-Koch-Institut verzeichnet für Dessau-Roßlau bislang 137 Tote in Zusammenhang mit Corona.