Drachenboot

Drachenboot: Fehler kostet eine Medaille

BAD WALDSEE/MZ/AZE. - Vor der traumhaften Kulisse auf dem Stadtsee von Bad Waldsee kämpften die Teams nicht nur um die Titel, sondern auch um die Qualifikation für die Club Crew Championships im Jahre 2012. RVD Dragon One schaffte als Gesamtvierter die Qualifikation für diese Vereinsmeisterschaft, die 2012 in Tsim Sha Tsui (China) stattfinden ...

25.07.2011, 16:57

Vor der traumhaften Kulisse auf dem Stadtsee von Bad Waldsee kämpften die Teams nicht nur um die Titel, sondern auch um die Qualifikation für die Club Crew Championships im Jahre 2012. RVD Dragon One schaffte als Gesamtvierter die Qualifikation für diese Vereinsmeisterschaft, die 2012 in Tsim Sha Tsui (China) stattfinden wird.

Insgesamt hatten weit über 40 Mannschaften ihre Meldung zu den nationalen Meisterschaftsrennen abgegeben. Am ersten Tag wurden über 200 und anschließend über 2 000 Meter die Meister ermittelt. RVD Dragon One hatte ein Handicap zu verkraften. Steuermann Andreas Günther konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht starten, so dass Nico Malcher dies übernehmen musste.

Als Zweiter im Vorlauf gingen die Muldestädter mit dem Senior-Mix-Boot der Ü 40 in den Hoffnungslauf und schafften da mit dem Sieg den Sprung in das A-Finale. Hier kämpfte man lange hinter den Neckardrachen (Heilbronn) und Steel-Dragons (Brandenburg) mit den Baltic-Dragons aus Schwerin um den dritten Rang. Im Endspurt hatten die Norddeutschen aber einen hauchdünnen Vorsprung.

Pech hatte die Crew auf der Langstrecke. Schlagmann Ralf Büttner wähnte sich bei der Wendeboje schon im Ziel, doch es fehlten noch gut 25 Meter. Antriebslos schwamm RVD Dragon One kurzzeitig vor sich hin, und verpasste dadurch um fünf Sekunden eine mögliche Medaille.