1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Dessau-Roßlau
  6. >
  7. Brand: Einfamilienhaus in Dessau-Törten brennt - Feuerwehr schätzt Schaden auf 70.000 Euro

EIL

Brand Einfamilienhaus in Dessau-Törten brennt - Feuerwehr schätzt Schaden auf 70.000 Euro

Unter Atemschutz musste die Feuerwehr am Mittwoch ein brennendes Einfamilienhaus in Dessau-Törten löschen.

Von Oliver Müller-Lorey Aktualisiert: 29.03.2024, 10:41
Die Feuerwehr löschte den Brand in Dessau-Törten zunächst von außen.
Die Feuerwehr löschte den Brand in Dessau-Törten zunächst von außen. Foto: Feuerwehr

Dessau/MZ. - Die Feuerwehr hat am Mittwochmittag ein brennendes Einfamilienhaus in Törten gelöscht. Um 12.43 Uhr ging ein Notruf in der Leitstelle ein.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr in der Zielstraße befanden sich mehrere Personen auf der Straße. Aus einem eingeschossigen Haus waren Rauch und Flammen zu erkennen, die bereits aus dem Hauseingang und einem Fenster zu sehen waren. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit einem C-Rohr vor. Die Kameraden löschten zunächst durch das Fenster den Wohnraum und die brennenden Teile an der Außenfassade. Anschließend wurde die Brandbekämpfung im Wohnbereich fortgesetzt. Die Freiwillige Feuerwehr Süd stellte einen Sicherheitstrupp und baute die Wasserversorgung auf.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Dessau-Roßlau und die Freiwillige Feuerwehr Dessau-Süd mit sechs Fahrzeugen und 20 Kameraden sowie ein Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug.