Kunst- und Kulturwoche

Kunst- und Kulturwoche: Einladung an Ex-SED-Mann Hans Modrow wird zum Zankapfel

Bitterfeld - Noch vor ihrem Start bekommt die 2. Kunst- und Kulturwoche der Stadt Bitterfeld-Wolfen ihren Aufreger. Grund ist eine Veranstaltung, zu der die Wohnstättengenossenschaft Bitterfeld-Wolfen (WSG) einlädt. Daran nimmt auch der letzte SED-Regierungschef der DDR, Hans Modrow, teil. Die CDU-Stadtratsfraktion übt daran heftige ...

Von Frank Czerwonn 01.09.2020, 12:47
Hans Modrow ist zu einer Veranstalung der Kunst- und Kulturwoche eingeladen worden.
Hans Modrow ist zu einer Veranstalung der Kunst- und Kulturwoche eingeladen worden. imago stock&people

Noch vor ihrem Start bekommt die 2. Kunst- und Kulturwoche der Stadt Bitterfeld-Wolfen ihren Aufreger. Grund ist eine Veranstaltung, zu der die Wohnstättengenossenschaft Bitterfeld-Wolfen (WSG) einlädt. Daran nimmt auch der letzte SED-Regierungschef der DDR, Hans Modrow, teil. Die CDU-Stadtratsfraktion übt daran heftige Kritik.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.