1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Bitterfeld-Wolfen
  6. >
  7. Ermittlungen dauern an: Kleintransporter gegen Laterne - Nach tödlichem Unfall in Bitterfeld sucht Polizei Zeugen

Ermittlungen dauern anKleintransporter gegen Laterne - Nach tödlichem Unfall in Bitterfeld sucht Polizei Zeugen

Ein 59-jähriger Autofahrer aus Bitterfeld-Wolfen ist am Montagvormittag im Krankenhaus an den Verletzungen eines schweren Unfalls gestorben

Von Frank Czerwonn 06.02.2024, 11:50
Der Unfall ereignete sich in der Bismarckstraße.
Der Unfall ereignete sich in der Bismarckstraße. Foto: Schmidt

Bitterfeld/MZ. - Ein 59-jähriger Autofahrer aus Bitterfeld-Wolfen ist am Montagvormittag im Krankenhaus an den Verletzungen eines schweren Unfalls gestorben. Das hat die Polizei mitgeteilt und sucht Zeugen des Unfalls.

Demnach war der Mann am Sonntagvormittag gegen 9.40 Uhr mit einem Renault Kleintransporter auf der Bismarckstraße/B 100 aus Richtung Brehnaer Straße in Richtung Friedensstraße unterwegs gewesen. Dort sei er aus bislang noch nicht geklärter Ursache plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Dadurch kam es zur Kollision mit einer Straßenlaterne. Der Fahrer des Kleintransporters wurde bei diesem Zusammenprall schwer verletzt. Angefordertes medizinisches Personal hat den Bitterfeld-Wolfener noch vor Ort erstversorgt. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte um sein Leben rangen. Einen Tag später jedoch erlag der 59-Jährige seinen Verletzungen.

Wieso der Mann am helllichten Tag von der Straße abkam, ist bislang unklar. „Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache dauern an“, teilt Doreen Wendland von der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau mit. So werde geprüft, ob der Mann gesundheitliche Probleme hatte.

Hinweise zum Unfall nimmt das Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld unter Tel.: 03496/42 60 entgegen.