Corona-Update

Erneut drei Corona-Tote in Anhalt-Bitterfeld - Inzidenz nun bei 604,3

Aktualisiert: 02.02.2022, 16:45
Eine Intensivstation im Krankenhaus (Symbolbild)
Eine Intensivstation im Krankenhaus (Symbolbild) (Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Erneut muss der Landkreis Anhalt-Bitterfeld drei Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion melden. Dieses Mal sind eine Frau und ein Mann aus Köthen sowie ein Mann aus Sandersdorf-Brehna betroffen. Damit sind seit Pandemiebeginn im Landkreis 293 Menschen an oder mit Corona verstorben.

Hinzu kommen 370 neue Infektionen seit Dienstag. Allein 104 in Bitterfeld-Wolfen. Erst dann folgen Zerbst (56) und Sandersdorf-Brehna (48). Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 604,3.

Laut Divi-Intensivregister sind derzeit noch 22 von 32 Intensivbetten in Anhalt-Bitterfeld belegt, darunter auch ein Covid-19-Patient, welcher aber nicht beatmet werden muss.