Einkaufen trotz Corona

Einkaufen trotz Corona: Mitarbeiter vom Wachschutz regeln den Besucherzustrom

Bitterfeld - Christoph Döring, der Marktleiter des Edeka-Marktes an der B100 in Bitterfeld, bringt es auf den Punkt: „Es gibt in Zeiten der Corona-Krise und eindeutiger Weisungen immer noch unvernünftige Menschen, die sich nicht an das Zusammentreffen von mehr als drei Personen oder an die Weisungen des Markt-Personals halten.“ Diese Leute würden höflich über ihr Handeln informiert. Und wenn es happig kommen sollte, würde der Sicherheitsdienst ...

Von Michael Maul 26.03.2020, 13:39

Christoph Döring, der Marktleiter des Edeka-Marktes an der B100 in Bitterfeld, bringt es auf den Punkt: „Es gibt in Zeiten der Corona-Krise und eindeutiger Weisungen immer noch unvernünftige Menschen, die sich nicht an das Zusammentreffen von mehr als drei Personen oder an die Weisungen des Markt-Personals halten.“ Diese Leute würden höflich über ihr Handeln informiert. Und wenn es happig kommen sollte, würde der Sicherheitsdienst eingreifen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<