Demo am Montagabend

850 Personen bei Corona-Protest in Bitterfeld - AfD sammelt Unterschriften für „Einwohnerantrag“

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Bitterfeld sagt Nein zur Impflicht und 2G“.

11.01.2022, 12:22
Die Corona-Demo am Montag in Bitterfeld.
Die Corona-Demo am Montag in Bitterfeld. Foto: MZ

Bitterfeld/MZ - Auch am vergangenen Montag hatte die Alternative für Deutschland (AfD) zu einem Aufzug mit Kundgebung auf den Bitterfelder Marktplatz eingeladen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren.

Laut Angaben der Polizei waren dazu rund 850 Einwohner gekommen, die sich auch dem  „Spaziergang“ durch Bitterfeld anschlossen. Die Veranstaltung, die laut Polizei störungsfrei verlief, fand unter dem Motto „Nein zur Impfpflicht und 2G“ statt.

Um ihren „Druck auf allen Ebenen zu erhöhen“, so AfD-Landtagsabgeordneter Daniel Roi vor Ort, hat die Partei dazu eine Unterschriftensammlung auf den Weg gebracht, an der sich an diesem Abend viele beteiligten.

In dem so genannten „Einwohnerantrag“ an den Kreistag Anhalt-Bitterfeld geht es um zwei Themen: Zum einen soll der Landrat aufgefordert werden, eine Ermessensentscheidung gegen den Impfzwang von Beschäftigten in Gesundheitsberufen zu treffen, wenn dadurch unter anderem die Unterversorgung im Gesundheitswesen droht. Außerdem soll sich der Kreistag  gegen die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht aussprechen.