Neue Funktionen und Co.

WhatsApp-Update: Das sind die aktuellen Änderungen beim Messenger

Der Messenger WhatsApp erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. Dank regelmäßiger Updates wird die App stetig verbessert. Wir geben einen Überblick über die aktuellen Neuerungen des Jahres 2022.

Aktualisiert: 28.09.2022, 08:36
Der Messenger WhatsApp wird regelmäßig um neue Funktionen erweitert.
Der Messenger WhatsApp wird regelmäßig um neue Funktionen erweitert. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Magdeburg/Halle (Saale)/DUR/dpa - Der Messenger-Dienst WhatsApp bleibt mit Abstand der in Deutschland am häufigsten genutzte Online-Kommunikationsdienst. Laut einer repräsentativen Umfrage der Bundesnetzagentur aus dem August 2021 würden aktuell 93 Prozent aller Nutzer den zum Meta-Konzern (ehemals Facebook) gehörenden Dienst nutzen.

WhatsApp-News 2022 im Ticker: Aktuelle Updates und Neuerungen beim Messenger

Der Messengern hat klassische Kommunikationswege per Telefon, SMS oder E-Mail für viele Menschen längst abgelöst und wird stetig um neue Funktionen ergänzt. Wir fassen die aktuellen Entwicklungen zusammen.

27.09.22:

Whatsapp bekommt eine neue Funktion, die das Einberufen und Zustandekommen von Gruppenanrufen erleichtert. Wer einen Audio- oder Video-Call starten und andere dazu einladen möchte, findet zu diesem Zweck künftig unter der Registerkarte „Anrufe“ ganz oben die Option „Anruf-Link erstellen“.

02.09.22: Zeitraum verlängert: WhatsApp ändert Lösch-Funktion

In der aktuellen WhatsApp-Version kommt es zu einer Änderung, die viele Nutzer freuen dürfte. Die Funktion, bei der Nachrichten nach dem Absenden gelöscht werden können, wird angepasst. Dabei wird der Zeitraum, in der die Nachricht gelöscht werden kann, verlängert.

12.08.22: Endlich mehr Privatsphäre - WhatsApp-Update bringt drei neue Datenschutz-Funktionen

WhatsApp will seinen Nutzern mehr Kontrolle über ihre Privatsphäre geben und hat dafür jetzt drei neue Features angekündigt, die den Datenschutz verbessern sollen. Was das neue Update mitbringt.

04.07.22: Online-Status verbergen und Co. - WhatsApp arbeitet an neuen Features

Der Messenger WhatsApp soll um eine langerwartete Funktion erweitert werden. Künftig soll es möglich sein, selbst zu entscheiden, wer den eigenen Online-Status sehen kann. Wie das funktioniert, welche Vorteile es bietet und welches Feature vor kurzem unerwartet ergänzt wurde.

18.06.2022: Whatsapp bringt mehr Ordnung in Gruppen-Sprachanrufe

Gruppenchats neigen zu Unübersichtlichkeit. Und das nicht nur bei Textnachrichten. Wuselig geht es auch bei Unterhaltungen großer Gruppen zu. Whatsapp steuert nun mit neuen Features gegen.

15.06.2022: Whatsapp-Umzugshelfer von Android auf iPhone ist da

Alle Messenger-Chats auf ein neues Smartphone übertragen. Klingt einfach, erfordert aber oft viel Aufwand - wenn es überhaupt geht. Apple macht es Wechslern von Android zu iOS nun bei Whatsapp leicht.

09.06.22: WhatsApp-Status-Meldungen künftig an Profilbild sichtbar - wie bei Instagram

Die Entwickler von WhatsApp sind weiter um die Optimierung ihres Messengers bemüht. Nun bekommt der Dienst ein neues Update. Instagram-Nutzern dürfte dieses bekannt vorkommen.

02.06.22: Nachrichten bearbeiten - Auf dieses Whatsapp-Update können sich Nutzer bald freuen

Regelmäßig wird die App um neue Funktionen ergänzt. Aktuell wird offenbar an einem Feature gearbeitet, das es bei anderen Diensten schon lange gibt. Darauf können sich die Nutzer freuen.

23.05.22: Whatsapp - Auf diesen Handys wird der Messenger bald nicht mehr funktionieren

Einige ältere Geräte werden den Messenger-Dienst Whatsapp schon bald nicht mehr nutzen können. Denn Whatsapp streicht erneut die Unterstützung für ausgewählte Handys. Diese Smartphones sind davon betroffen.

18.05.22: Für mehr Privatsphäre - WhatsApp arbeitet an diesem praktischen Feature

WhatsApp zählt noch immer zu den beliebtesten Messengern in Deutschland. Regelmäßig wird die App um neue Funktionen ergänzt. Aktuell arbeiten die Entwickler offenbar an einem neuen Feature, das besonders für Nutzer von Gruppen-Chats praktisch sein könnte.

05.05.22: Neues WhatsApp-Update jetzt verfügbar - So funktionieren die neuen Emoji-Reaktionen

Der Messenger WhatsApp bekommt eine neue Funktion, mit der Nutzer künftig auch per Emoji auf Nachrichten reagieren können. Was das neue Feature kann und welche Schwächen es noch gibt.

06.04.22: Neue Funktion auf Whatsapp soll Umfragen ermöglichen

Whatsapp kündigt in diesem Jahr viele neue Funktionen an. Auch in den Gruppenchats soll sich voraussichtlich etwas ändern und eine Pause-Taste soll beim Aufnehmen von Sprachnachrichten helfen. Die geplanten Änderungen im Überblick.

31.03.22: Sprachnachrichten - Whatsapp bringt vier neue Funktionen

Das Pausieren und Fortsetzen von Aufnahmen ist eine relativ neue Funktion für Whatsapp-Sprachnachrichten. Ebenso deren Wiedergabe auch außerhalb des Chats. Damit aber noch nicht genug.

23.03.22: Emoji-Reaktionen auf Nachrichten bei Whatsapp

Darauf haben viele gewartet. Bei Facebook gibt es die Emoji-Reaktionen bereits. Nun sollen sie auch bald für Whatsapp-Nutzer zur Verfügung stehen. Doch die Anzahl ist begrenzt.

21.03.22: WhatsApp bringt neue Radiergummi-Funktion raus

WhatsApp bringt eine neue Funktion heraus: Mit dem Radiergummi sollen in Zukunft auch Android-Nutzer Details auf Bildern einfach wegradieren können. Auch bei den Pinseln soll es in Zukunft eine größere Auswahl geben.

10.03.22: Kampf gegen Fake News - WhatsApp plant neue Einschränkungen

Um der Verbreitung von Fake News entgegenzuwirken plant WhatsApp eine Einschränkung bei der Möglichkeit, Nachrichten gleichzeitig an mehrere Chats weiterzuleiten. Wer einen Inhalt in weiteren Unterhaltungen teilen möchte, muss die Nachricht erneut markieren und weiterleiten. Dementsprechend sind mehrfache Weiterleitungen mit einem Klick dann nicht mehr möglich.

07.02.22: WhatsApp-Backup könnte bald kostenpflichtig werden

Das Sichern von Chatverläufen könnte bald kostenpflichtig werden. Zumindest für die Nutzer von Android-Geräten. Bisher können Nutzer von Geräten mit Android-Betriebssystem zum Sichern von Chats auf unbegrenzten Speicher von Google Drive zurückgreifen. Backups wurden nicht auf die verfügbaren Speicher angerechnet. Doch im Quellcode einer Beta-Version von WhatsApp finden sich Hinweise darauf, dass Google genau diese Einstellung abändern will.

WhatsApp-Alternativen im Test: Signal, Telegram und Co. als Messenger-Ersatz

Wer eine Alternative zum Messenger von Meta sucht, findet in den Appstores zahlreiche Alternativen. Stiftung Warentest hat die beliebtesten Anwendungen im Februar 2022 unter die Lupe genommen und eine Empfehlung abgegeben.

Als Testsieger ging am Ende Signal hervor. Der Messenger punktet mit vielseitigen Funktionen ebenso wie mit leichter Bedienung und einer überzeugenden Verschlüsselung. WhatsApp landete im Test lediglich auf Platz 3. Telegram konnte die Tester zwar technisch überzeugen, erhielt am Ende aber keine Bewertung.

Ausblick: Diese neuen WhatsApp-Features sind für 2022 geplant

WhatsApp-Nutzer können sich in diesem Jahr auf eine Vielzahl neuer Funktionen freuen. Verbesserungen soll es unter anderem bei Sprachnachrichten und beim Versand von Bildern geben.

Zudem soll die Administratoren-Verwaltung optimiert werden. Damit soll es möglich sein, mehrere Gruppenchats zusammenzuführen. Weiterhin planen die Entwickler, dass Nachrichten in Chats auch mit Likes kommentiert werden können, ähnlich wie bei Facebook und Instagram.