1. MZ.de
  2. >
  3. Kultur
  4. >
  5. Musik
  6. >
  7. Bela B. im Interview: Die Ärzte und ihre politische Entwicklung

EIL

Die Ärzte: Bela B im Interview Die Ärzte im Wandel: Vom Fun-Punk zur politischen Verantwortung

Die Ärzte, einst als Fun-Punk-Band bekannt, zeigen sich heute politisch und ernst. Bela B. spricht über die gesellschaftliche Verantwortung der Band, ihren Song 'Demokratie' und den Wandel der Musikindustrie.

Von Steven Geyer Aktualisiert: 30.06.2024, 10:35
Die Ärzte starteten als Fun-Punk-Band. Heute füllen sie die größten Stadien.
Die Ärzte starteten als Fun-Punk-Band. Heute füllen sie die größten Stadien. Jörg Steinmetz

Halle/MZ. - Die Ärzte aus Berlin waren lange eine fröhliche Fun-Punk-Band, dann aber wurden sie politisch. Und nun auch noch ernst? Vor der Europawahl veröffentlichten die Ironie-Rocker dann sogar einen gänzlich unironischen Song namens „Demokratie“, um zum Wählen aufzurufen. Auch sonst geben sie sich neuerdings erwachsener denn je. Im Gespräch mit Steven Geyer erklärt Schlagzeuger Dirk „Bela B“ Felsenheimer, welche Tabus sie damit heute brechen.