1. MZ.de
  2. >
  3. Varia
  4. >
  5. So wirst du Redakteur!: Volontariat bei der MZ: Informationen zur Ausbildung bei der Mitteldeutschen Zeitung in Halle (Saale)

So wirst du Redakteur!Volontariat bei der MZ: Informationen zur Ausbildung bei der Mitteldeutschen Zeitung in Halle (Saale)

Aktualisiert: 30.03.2022, 16:27
Im Newsroom der MZ lernst du in modernster Umgebung das Handwerk des Journalismus.
Im Newsroom der MZ lernst du in modernster Umgebung das Handwerk des Journalismus. (Foto: Mitteldeutsche Zeitung)

Halle (Saale) - Heimatverbunden, kritisch und meinungsstark: Mach deine journalistische Ausbildung und Karriere bei einer der auflagen- und reichweitenstärksten Mediengruppe in den neuen Bundesländern. Die Mitteldeutsche Zeitung informiert täglich mehr als eine halbe Million Leser, das Online-Portal mz.de gehört zu den größten Nachrichtenportalen in den neuen Bundesländern.

Alle Infos zum Volontariat bei der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) im Video

Der große Regionalteil sowie die 17 Lokalausgaben der MZ berichten hautnah und spannend über das Geschehen in Mitteldeutschland. Hinzu kommen aktuelle Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Medien, meinungsstarke und hintergründige Beiträge sowie nützliche Servicethemen.

Im hochmodernen Newsroom in Halle werden Nachrichten trimedial produziert: Neben Online und Print gibt es dort eines der modernsten Fernsehstudios in Mitteldeutschland.

Volontariat bei der MZ: Das erwartet dich bei der Mitteldeutschen Zeitung

Das zweijährige Volontariat bei der Mitteldeutschen Zeitung entspricht den Herausforderungen des modernen Journalismus: von der handwerklich sauberen Recherche bis zur Umsetzung der Inhalte in verschiedenen Darstellungsformen für Print, Online und Bewegtbild.

Volontäre werden in unseren Lokalredaktionen und den verschiedenen Ressorts (Politik, Kultur, Ratgeber oder Sport), aber auch bei externen Stationen wie der Deutschen Presse Agentur, Radio Brocken oder den Zeitschriften des Bauer Verlags zu Redakteurinnen und Redakteuren ausgebildet. Zusätzlich zur praktischen Ausbildung lernen unsere Volontäre in theoretischen Seminaren in Leipzig oder München die Grundregeln und das Handwerk des Journalismus kennen.

Regelmäßig gibt es zudem außergewöhnliche und preisgekrönte Volontärsprojekte:

2022: Mord, Missbrauch und Machenschaften:
Die Volontäre der Mitteldeutschen Zeitung haben brisante Verbrechen in Sachsen-Anhalt recherchiert. Entstanden ist der Podcast: Verbrechen in Mitteldeutschland

2021: Sinn und Wirklichkeit: Die Nachwuchsjournalisten der MZ haben sich für diese Serie mit den fünf Sinnen beschäftigt - und Menschen aus Sachsen-Anhalt porträtiert, die eine ganz besondere Wahrnehmung haben.

2019: Tür an Tür: Vier Jahre nach der großen Flüchtlingsbewegung von 2015 haben sich die MZ-Volontäre mit der Integration auseinandergesetzt und Menschen getroffen, für die Sachsen-Anhalt zu einer neuen Heimat geworden ist.

2017: Wahlkalender | Die perfekte Vorbereitung für die Bundestagswahl 2017 in Form eines Adventskalenders

2016: Angst überwinden | 14 Schicksale, 14 Geschichten, 14 Ängste: Wie Menschen in Sachsen-Anhalt ihre Ängste überwunden haben

Am Ende des Volontariats bist du perfekt auf die journalistischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorbereitet. Und dazu: Die Chancen, nach deinem erfolgreich absolvierten Volontariat bei der Mediengruppe Mitteldeutschen Zeitung als Redakteur zu arbeiten, stehen sehr gut.

Wenn du vor der Bewerbung noch Fragen hast, kannst du jederzeit unserer Volontärsbeauftragten (und Ressortleiterin Entwicklung/Neue Medien/Sonderprojekte) Jessica Quick schreiben oder sie anrufen: 0345/565-4020.

Ein MZ-Volontär erzählt von seiner Ausbildung in Halle

Volontariat bei der MZ: So kannst du dich bewerben

Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Bitte schicke deine Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Vita, Arbeitsproben) an: [email protected]

Praktikum bei der MZ: So kannst du dich bewerben

Möchtest du erst einmal reinschnuppern? Dann mach ein Praktikum bei uns!

Für mindestens vier Wochen kannst du uns gern über die Schulter schauen und gucken, was im Alltag eines Journalisten oder einer Journalistin passiert. Auch für einen Praktikumsplatz kannst du deine Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Vita, Arbeitsproben) mit dem Hinweis, in welcher Redaktion du das Praktikum absolvieren möchtest, an [email protected] schicken.