Immobilien

Startschuss für Neubau am alten Busbahnhof in Halle

Am Mittwoch ist der Grundstein am Hallorenring für eine Seniorenresidenz gelegt worden. Warum das für Halle ein besonderes Ereignis ist.

Von Silvia Zöller Aktualisiert: 18.05.2022, 15:26
Grundsteinlegung für das neue Bauprojekt am Hallorenring: Die Zeitkapsel wurde auch von Prokurand-Geschäftsführer Axel Theis mit einem Herz gefüllt.
Grundsteinlegung für das neue Bauprojekt am Hallorenring: Die Zeitkapsel wurde auch von Prokurand-Geschäftsführer Axel Theis mit einem Herz gefüllt. FOTO:Silvia Zöller

Halle (Saale) - Viele Jahre lag das Grundstück am Hallorenring brach, dort, wo früher einmal der Busbahnhof war. Am Mittwoch nun haben Klaus Papenburg vom Bauunternehmen Papenburg sowie Sparkassenchef Jürgen Fox, Wirtschaftsstaatsekretär Jürgen Ude und Bürgermeister Egbert Geier den Grundstein für eine Seniorenresidenz gelegt. Betreiben wird diese die gemeinnützige ProCurand Care gmbH. Damit wird eine Baulücke von rund 3.300 Quadratmetern geschlossen. Entstehen soll ein fünfgeschossiger Bau mit 92 Appartements, 20 Tagespflegeplätzen und einem ambulanten Pflegestützpunkt sowie einem Café. Die Bauzeit wird auf eineinhalb Jahre veranschlagt.