79-Jähriger meldet sich aus Reha

„Muss wieder Laufen lernen“: So geht es Kult-Box-Trainer Ulli Wegner

Aktualisiert: 24.02.2022, 11:16
Boxtrainer-Legende Ulli Wegner absolvierte seine Reha in der Nähe von Berlin.
Boxtrainer-Legende Ulli Wegner absolvierte seine Reha in der Nähe von Berlin. (Foto: imago images/Ed Gar)

Berlin/dpa - Boxtrainer Ulli Wegner hat nach seinem schweren Sturz am Jahreswechsel nach eigener Aussage eine Reha angefangen. „Die Physiotherapie hat begonnen. Alle, ob Ärzte, Pflegerinnen, Pfleger und die Physios kümmern sich sehr um mich“, sagte der 79-Jährige der „Bild“-Zeitung.

„Ein großer Nagel hält den Knochen zusammen. Ich muss jetzt wieder Laufen lernen.“ Dem Bericht zufolge ist Wegner seit einer Woche in einer Reha-Klinik im Berliner Umland. Wegen der Corona-Maßnahmen dürfe er aktuell keinen Besuch empfangen, sagte der Weltmeistertrainer.

Wegner war am Neujahrsmorgen in seinem Berliner Haus gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. „Ich wollte im Dunkeln zur Toilette und verhakte mich mit meinem linken Bein an der Heizung. So kam es zum Sturz“, sagte Wegner der „Bild“-Zeitung damals.