Wildcats klettern auf Rang sechs

SV Union Halle-Neustadt gewinnt Heimspiel gegen Bad Wildungen

23.10.2021, 20:47 • Aktualisiert: 23.10.2021, 20:55
Halles Lea Gruber wird beim Torwurf hart bedrängt.
Halles Lea Gruber wird beim Torwurf hart bedrängt. (Foto: imago images/Eibner)

Halle (Saale)/dpa - Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben am Samstag vor heimischer Kulisse gegen die HSG Bad Wildungen mit 33:29 (13:14) bezwungen.

Damit konnten die Schützlinge von Trainerin Katrin Welter zum erste Mal gegen das Team aus Nordhessen einen Heimsieg feiern, an dem Helena Mikkelsen (8), Simone Spur Petersen (8/1), Swantje Heimburg (5) und Torfrau Anica Gudelj den größten Anteil hatten. Für die Gäste erzielten Munia Smits (10/4) und Annika Ingenpaß (4) die meisten Tore.

Durch den dritten Saisonsieg kletterte Halle in der Bundesliga-Tabelle auf den sechsten Platz.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit verlief die Partie völlig ausgeglichen, wobei Bad Wildungen zunächst zumeist knapp vorn lag. Erst in der Schlussviertelstunde konnten sich die Hallenserinnen entscheidend von 22:22 (43.) auf 27:23 (50.) absetzen.