Wildcats bleiben erfolgreich

Auswärtssieg! SV Union Halle-Neustadt dreht Spiel in Bensheim in der Schlussphase

30.10.2021, 20:08 • Aktualisiert: 30.10.2021, 20:23
Helena Mikkelsen war die beste Werferin bei Halles Auswärtssieg in Bensheim. (Archivbild)
Helena Mikkelsen war die beste Werferin bei Halles Auswärtssieg in Bensheim. (Archivbild) (Foto: imago/Fotostand)

Bensheim/dpa - Den Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt ist der zweite Auswärtssieg in dieser Saison gelungen. Die Schützlinge von Trainerin Katrin Welter behielten am Samstag bei der HSG Bensheim/Auerbach mit 28:25 (13:15) die Oberhand und verteidigten damit ihren sechsten Tabellenplatz in der Bundesliga.

Aus einer geschlossen auftretenden Gästemannschaft ragten Torfrau Anica Gudelj, Helena Mikkelsen (7), Camilla Madsen (5) und Simone Spur Petersen (5/1) noch heraus. Für Bensheim erzielte Sarah von Gulik (11/7) die meisten Tore.

Wildcats siegen nach Aufholjagd in Bensheim

Halle gab zunächst den Ton in dieser hart umkämpften Partie an und lag nach 22 Minuten mit 11:8 vor. Doch dann schlichen sich einige Fehler ins Spiel der Gäste ein, die Bensheim bestrafte. Mit einem 9:2-Lauf drehte die HSG das Spiel und lag vier Minuten nach dem Wiederanpfiff mit 17:13 vorn.

Anschließend steigerte sich der SV Union vor allem in der Abwehr, hatte bei der Aufholjagd mit Gudelj auch einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten. Bis zum 24:24 (53.) stand die Partie auf des Messers Schneide. In der Schlussphase hatten die Hallenserinnen jedoch den längeren Atem und überstanden selbst eine doppelte Unterzahl ohne Gegentor.